↑ Zurück zu 100.000 km – Klub

800.000 km – Klub

Der 800.000 km Klub

Hier sind nur Marcello aus Italien und Jürgen unterwegs. Jürgen fährt mit seinem Baby so ca. 35.000 km / Jahr. Was soll ich sagen, man muss ihn erlebt haben, das Original aus Nürnberg. Marcello kenne ich noch nicht persönlich, aber seine website sagt alles aus, viel mehr Motorradreisebegeisterung geht wohl kaum.

 

Km-Stand: Motorrad: Name: BJ: Besitzer Besonderheiten
863.000 Honda CBX 1000 Pro Link Baby 1983 Jürgen

Jürgen ist Franke (Nürnberg) ,und seitdem jeher ein leidenschaftlicher, verrückter HONDA Motorradfreak. Die Zweiradkarriere begann mit 2 Mofas: Solo und Puch X 30, dann folge eine Herkules K 50 RL

Dann begannen die wunderbare Jahre mit HONDA:

MTX 200 R (Enduro 2takter)

CB     400 NC  (normal mit 27 PS eingetragen, aber mit 43 PS Nockenwelle gefahren.)
CB     750 KZ (wunderbar geiles Motorrad mit 4 in 4 Auspuffanlage, 2 oben liegenden Nockenwellen, Bj 1977)
CB     1100 F   (absolut zuverlässiges Baby. Durch einen dämlichen Bürgerkäfigfahrer verunfallt)
XR      250 RF (hat bis heute über 90 000 km auf dem Motor. Hat einige Kolbenübergrößen intus. Bei ca. 86000 km komplett zerlegt wegen Pleuellagerschaden)

Dann folgte die Traummaschine, mit 6000km für 6000 DM in Villingen, Schwenningen/Sankt Georgen 1987 in einem nicht sehr gutem Zustand. (Auspuff verrostet, Lack zerkratzt, Motor war nicht eingestellt, steinaltes Öl usw.) gekauft

Nach langwieriger Restauration übern Winter und viel Geld, (damals gab es für mein Baby noch Ersatzteile ohne Ende, im Gegensatz zu heute. Nämlich gar nichts mehr.)

Seit dem war ich  1996,97 und 2000(sah leider das letzte Mal Joey Dunlop, bevor er eine Woche später in Estland bei einem Rennen starb) auf der Isle of Man, Schottland (Isle of Skye), viel in Frankreich z.b Rebbuk usw. Dänemark (Skagen/Greenen), Schweden (Kiruna = oberhalb vom Polarkreis) und so weiter.

Bin auch Mitglied im 6 Zylinder Club Deutschland.

Besitze auch nur den Motorradführerschein, und bin Jahr für Jahr über 40 000 km in der Weltgeschichte unterwegs.

Selbst durchgeführte Reparaturen:

70 000 km         1te Kolbenübergröße

342 000 km         Motor komplett zerlegt und neue Primär und

Steuerkette eingebaut (ca.10 000 DM)

432 000 km         2te Kolbenübergröße
702 000 km
Zylinderkopf nach Rückkehr vom Nordkap (ca. 10 000 km in 2 Wochen) von Viertel Motor reparieren lassen, weil sich vom 3 Zylinder der Einlassventilsitzring gelockert hatte (gesamt 345,00 €). Zum Glück ist der Sitzring nicht gebrochen oder hat sich quergestellt. Bei dieser Gelegenheit habe ich alle Zylinderlaufbüchsen mit einem Spezialwerkzeug wieder einen Kreuzschliff verpasst, und gleich neue Kolbenringe(2. alte Übergröße), Ventilschaftdichtungen spendiert. Insgesamt hat die obere Motorrevision mit allen Ersatzteilen (und Eigenleistung) nur 1245,00 € gekostet. Wenn ich es in einer Markenwerkstatt hätte machen lassen, wären locker über 3-4000 Euros fällig gewesen. Zum Glück habe ich eine voll ausgestattete umgebaute Werkstatt und keine zwei linken Hände. Juuuuhuuuuu ;o)

717 000 km
Neue lange (von Kurbelwelle zur Auslassnockenwelle) und kurze (von Auslassnockenwelle zur Einlassnockenwelle) Steuerkette eingebaut. War absolut überfällig, weil 1. die Kette mehr auf dem Kettenrad lag als im Kettenrad und 2. konnte man den großen Steuerkettenspanner nicht mehr spannen, weil die Kette schon zuviel Überlänge hatte.(10 mm) Die Gefahr des Überspringen der Steuerkette war immens groß. (Der letzte Wechsel war bei 342 000 km. Sind also schon stolze 375 000 km gelaufen. (717 000 – 342 000 = 375 000 km). Normal ist der Wechsel bei 100 – 150 000 km. Naja, die Kilometer kommen bei mir immer so schnell zusammen. ;o) ;o) Jetzt dürfte eigentlich nichts mehr passieren, bis auf diverse Hinterradkettenwechsel Intervalle (jedes Jahr nach 40 000 km)

Sonstige Umbauten und Verbesserungen:

Freiflächenscheinwerfer,105 PS Einlassnockenwellen, Hallgeberzündanlage, Umlenkhebel von Emil Schwarz nadellagern lassen, Rahmen ist kunststoffbeschichtet, Gelbatterie von Hawker, Stahlflexbremsleitungen vorne, progressive Gabelfedern von Wirth, Zentralfederbein mit Gewindespindel von Wilbers, Lichtmaschine von Kawasaki ZX 9R.
Hier gibt es Bilder von Jürgen mit seiner Honda